Warnwestenpflicht im KfZ

Warnwesten ab 1. Juli Pflicht –

Sie leuchten, sie geben mehr Sicherheit – und ab dem 1. Juli 2014 sind sie Pflicht.

In Deutschland gab es bislang lediglich eine Warnwestenpflicht für gewerblich genutzte Fahrzeuge. Spätestens zum 1. Juli 2014 muss aber in jedem Fahrzeug eine Warnweste mit der europäischen Norm EN 471 mitgeführt werden. Die Warnwestenpflicht bezieht sich auf alle Pkw, Lkw und Busse, die in Deutschland zugelassen sind.
Nur Motorradfahrer sind von dieser Regelung ausgenommen.
Zwar ist in Deutschland nur eine Warnweste pro Fahrzeug vorgeschrieben, doch empfohlen wird eine Weste pro Fahrzeuginsasse. Idealerweise soll sie griffbereit in der Nähe des Sitzes deponiert werden.

Achtung im Urlaub: In vielen europäischen Ländern gibt es bereits die Pflicht, eine Warnweste im Auto mitzuführen bzw. die Signalweste bei einem Unfall oder einer Panne zu tragen. Bei Zuwiderhandlung wird ein Bußgeld fällig.

Warum sind Warnwesten so wichtig?

  • Bessere Sichtbarkeit:
    Besonders in der Dämmerung sind Fußgänger mit einer Warnweste besser zu erkennen.
  • Mehr Sicherheit im Straßenverkehr:
    Die Weste erhöht die Verkehrssicherheit am Tag und in der Nacht. Im Pannen- oder Unfallfall werden Beteiligte schneller und besser von anderen Fahrzeugführern gesehen. Gefährliche Situationen können so vermieden werden.
Google+Facebook
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.