Wird Elementarschutz unverzichtbar?!

Extremwetterlagen, vor allem Starkregenfälle, werden hierzulande zunehmen, prognostiziert Wetterexperte Sven Plöger. Viele Versicherer klagen bereits über gestiegene Schäden.

„Ich gehe davon aus, dass wir zukünftig mehr Extremwetterlagen sehen werden und bald auch im langfristigen Mittel von einer Klimaverschiebung sprechen können. Momentan gibt die Statistik das noch nicht eindeutig her.“ Diese Einschätzung vertritt der Meteorologe und ARD-Wetterexperte Sven Plöger im Interview mit dem aktuellen Positionen-Magazin des GDV.

Sein Eigentum vor Elementarschäden zu schützen ist heute wichtiger den je. Dies liegt aber nicht nur an den zunehmenden Unwettern, sondern auch an dem gewaltigen Wertzuwachs der letzten Jahrzehnte. Auch die Bayerische Staatsregierung hat Konsequenzen gezogen und streicht ab 1. Juli 2019 die Soforthilfe bei Elementarschadenereignissen bis auf Einzelfälle.

Darum denken Sie bitte besser heute als morgen über eine Erweiterung Ihrer Gebäude- und auch Hausratversicherung um den Baustein Elementarschäden nach. Die Prämie hierfür ist oftmals viel niedriger als Sie denken. Gerne berechne ich Ihnen Ihre Elementarschadenprämie.

Elementarschäden sind in der Regel keine Kleinschäden, hier sprechen wir aus Eigenerfahrung.

Quelle: GDV /procontra online

Google+Facebook
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.