KFZ – Andere Länder, andere Sitten

Mit der App  „Mit dem Auto ins Ausland“ haben Sie einen tollen Reisebegleiter auf die Fahrten auf Europas Straßen. Diese wird zur Verfügung gestellt vom Europäischen Verbracherzentrum Deutschland.  Ob Infos zu Fährverbindungen oder ausländischen Kennzeichenverbindungen. Was ist im Pannenfall zu beachten? Welche Empfehlungen gibt es zum Mieten eines Autos? Hier finden Sie Wissenswertes rund um den Euro-Trip mit dem Auto.

Wussten Sie, dass…

… in Frankreich, Griechenland und England das Rauchen im Fahrzeug verboten ist, wenn Kinder anwesend sind?

… in vielen Ländern auch tagsüber mit Licht gefahren werden muss?

… in Österreich bei Fahrten ohne Anhänger die Anhängerkupplung abgenommen werden muss?

… in Ländern wie Großbritannien, Serbien und Slowenien eine Reisevollmacht für Kinder besteht?

… in Ungarn und Tschechien die 0,0-Promillegrenze gilt?

… in Bulgarien die Ein- und Ausfuhr von Reservesprit verboten ist?

… in Russland keine Anhalter von Ausländern mitgenommen werden dürfen?

… in Serbien das Entsorgen von Müll aus dem Autofenster empfindlich bestraft wird?

… in Spanien mitfahrende Hunde angeschnallt werden müssen?

… in der Türkei beim Überholvorgang vor Kurven zu Hupen ist?

Verkehrsregeln im Ausland können einen immer wieder überraschen –  die Strafen, die für Verstöße verhängt erden können, meist auch. Da es im Straßenverkehr nicht immer nur „schwarz und weiß“ gibt, ist es sinnvoll, wenn Sie sich auch im Ausland rechtlich vertreten lassen können.  Das ist nicht nur mit Blick auf eventuelle Verkehrsordnungswidrigkeiten interessant, sondern auch für eventuelle
zivilrechtliche Ansprüche, wenn man im Ausland selbst Unfallopfer wurde. Entsprechende Absicherung
ist bereits über einen einfachen Fahrzeug-/Verkehrs- Rechtsschutz darstellbar.

.

Google+Facebook
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.